Der Wecker hat heute morgen bereits eine halbe Stunde früher geklingelt, denn es stand unsere zweite Tageswanderung an. Mit dem Bus ging es zu erst nach Obereggen, von wo aus unsere Wanderung startete. Etwa zwei wanderten wir durch den Wald bis zum Mitterleger, einer alten Bergbaustation, von der aus Eisenerz ins Tal transportiert wurde. Als wir den Mitterleger, und somit unsere Pausenstelle, erreicht haben verschlechterte sich das Wetter leider zusehends, sodass wir unsere Mittagspause in einem kleinen Heuschober verbracht haben. Anschließend ging es dann ins Felsenlabyrinth am Fuße des Latemar, in dem sogar schon Agatha Christie nach Inspiration für ihre Krimis gesucht hat. Eingepackt in unsere Regenjacken konnte uns das schlechte Wetter auch nicht davon abhalten, noch bis zum Karer See weiter zu wandern. Dieser ist in ganz Südtirol für seine türkise Farbe bekannt. Nach einer Portion Pommes oder einer Kugel Eis ging es dann wieder mit dem Bus zurück zum Möslhof.

 

3 Kommentare zu “Tag 8 / Wanderung ins Felsenlabyrinth…”

  1. Jürgen und Ulli sagt:

    Wanderung im Regen! …dann haben die Wanderschuhe den Härtetest bestanden, oder?
    Viel Spaß !

  2. Sigi sagt:

    Immer nur Sonne ist ja auch langweilig.

  3. Heribert sagt:

    Bei Sonnenschein kann ja jeder…

Kommentar schreiben